Seite wählen

Ich war wieder mal in Rumänien genauer gesagt im Cluj-Napca. Alle Vorurteile oder Bedenken konnte ich ja schon bei meinem letzten Besuch komplett ausräumen. Diesmal haben wieder die schönen und interessanten Dinge einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

[AFG_gallery id=’2′]

Ein paar rumänische Wörter kannte ich ja schon vom letzten Mal, zum Beispiel:

  • Noroc – heißt „Prost“ (Achtung: Das rumänische Wort“prost“ hHeißt übersetzt „schlecht“)
  • pofta bunā – heißt „Guten Appetit“
  • multumesc oder kurz merci – Danke
  • La revedere – Auf Wiedersehen

Nachdem ich das beim letzten Mal verpasst habe gab es diesmal einige traditionelle rumänische Gerichte oder Getränke:

  • Papanași [papanasch] am besten zu vergleichen vielleicht mit einem Krapfen, sehr mächtig aber sehr leckerer Nachtisch
  • Varzā à la Cluj [warsa] ein traditionelles Gericht seit dem 16. Jahrhundert mit Reis Hackfleisch und Kohl oder Kraut
  • Țuică [tschuika] darf nicht fehlen: ein Schnaps Nacht