Zusammenhalt: Windows und Mac OS X mit dem neuen Parallels

Das ist ja wohl der absolute Knüller. Ich habe mir mal Parallels installiert. Das ist eine Software, die es ermöglicht, auf den neuen (Intel-) Macs ein Windows zu installieren. Ich habe mich mal erst für ein “altes” Windows XP entschieden.

Wurde Windows früher in einem Mac OS-Fenster ausgeführt gibt es seit neuestem die sogenannte Kohärenz (Zusammenhalt, Zusammenhang), die es ermöglicht Windows-Programme direkt in der Mac-Oberfläche zu verwenden.

Man sieht schön die beiden Standard-Browser der Betriebssysteme und am oberen Rand die Leiste von Mac OS X und am unteren Bildschirmrand die bekannte Windows-Task-Leiste.

Jetzt ist es auch so, dass die Zwischenablage synchronisiert wurde und das schnelle Austauschen von Daten oder Dateien ermöglicht wird. Ebenso wurde die Maus-Steuerung synchronisiert, sodass unbequeme Tastenkürzel zum Verlassen bzw. Klicken in Fenster entfallen.

Ich muss sagen, dass mir das außerordentlich gefällt, was die Jungs von parallels.com da leisten.

Selbstredend ist es natürlich auch möglich andere Betriebssysteme parallel zu installieren. Somit wird der Mac zur eier-legenden Woll-Milch-Sau und ermöglicht es mir nun, noch einfacher in Windows zu arbeite, sollte es sich garnicht vermeiden lassen.

Stefan Moeller Verfasst von:

Ein Kommentar

  1. 13. August 2007
    Reply

    Hi Stefan,

    iiiiiiiiihhhh parallels. Warum tust du deinem Mac denn sowas an 😉
    Ich bin ja eher für die native Variante…

    Bis neulich mal wieder.

    Gruss
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.