Mobile Musik

Schon seit einiger Zeit habe ich einen iPod von Apple im Auge, um auf unserer Wandertour durch Schottland ohne Notebook Bilder von der Digitalkamera zu speichern.

Da gibt es mobile Festplatten, die genau das leisten, aber auch nicht mehr. Darum habe ich mich für einen iPod entschieden, denn den kann man in der Hauptsache als MP3-Player verwenden und dann im Urlaub zu eben diesem Fotospeicher umfunktionieren.

Leider gibt es den Multimedia-Reader von Belkin nur für die »großen« iPods. Ein »kleiner« (den Shuffle mal ausgenommen) hätte es sonst sicherlich auch getan.

Wie auch immer habe ich nun einen 20GB iPod im Angebot. Bisher hatte ich kaum Gelegenheit den wirklich auszuprobieren, bin aber von dem, was ich schon gesehen habe, wirklich begeistert.

In der wirklich edel anmutenden Verpackung in Würfelform fanden sich neben allen Kabeln, dem Gerät selbst und den Handbüchern auch zwei weiße Apple-Aufkleber. Wo genau soll ich die denn hinkleben. Sicher ein nettes Gimmick für Macianer aber als PC-Nutzer?

Einen ersten kleinen Wehrmutstropfen habe ich bei der Installation der Software »iTunes« festgestellt. Um diese iPod-fähig zu machen muß die beiliegende Software installiert werden. Diese enthält aber auch eine iTunes-Version, die in meinem Fall älter war, als die aktuell installierte. Das führte zu einem Installationsabbruch. Ich mußte also die aktuelle Version deinstallieren um dann schließlich die »veraltete« zu installieren. Jetzt muß ich wieder dafür sorgen, diese Version auf den neusten Stand zu bringen.

Sowas hätte sicherlich einfacher gelöst werden können. Immerhin funktionierte dann der Transsfer zum iPod ohne Probleme und dank USB 2.0 in recht kurzer Zeit.

Jedenfalls kann ich jetzt 100%-ig podcasten.

Stefan Moeller Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.