Die Seite ist nun seit einer Ewigkeit nicht mehr aktualisiert worden. Meine digitalen Aktivitäten haben sich auf Veröffentlichungen bei Twitter, Instagram, Flickr und Facebook beschränkt. Diese Inhalte sollen in Zukunft stärker über diese Homepage einfließen und längere Gedanken, Ideen, etc. dann als Blog-Artikel einfließen. Ich werde versuchen, die gesamte Seite deutlich schlanker zu gestalten und die Inhalte auf wenige Seiten in übersichtlicher Form zu bringen (Bei einer Seite, die fast 10 Jahre alt ist, eine echte Herausforderung). Der Umbau hat begonnen!

Von Delicious zu Twitter – Reloaded (Update)

(Update ganz unten) Ich hatte ja schon mal meinen Weg beschrieben, um ausgesuchte Links, die ich bei delicious ablege auch an Twitter zu senden. Seit Kurzem gibt es die Möglichkeit direkt in delicous auch. In den Einstellungen des eigenen Accounts kann man unter „Sharing“ die Zugangsdaten seines Twitter-Accounts eintragen. Beim Speichern einer neuen URL kann man neben den üblichen Angaben in der Zeile „Send“ ein „@twitter“ hinzufügen um den Link auch auf Twitter zu veröffentlichen. Den Umweg über friendfeed kann man sich also zukünftig sparen….Continue Reading „Von Delicious zu Twitter – Reloaded (Update)“

O2o vs. O_o

Seit kurzem hat O2 einen neuen Tarif (O2o) mit folgedem „Logo“. Schon beim ersten Betrachten erinnerte mich das Logo an diverse Emoticons und habe deren genaue Bedeutung bei Wikipedia gefunden: Allesamt sind eher negativ belastet. Ob O2 das weiß? Besonders das letzte Emoticon in der Reihe kann auch in der Version „O_o“ vorkommen und ist damit doch sehr ähnlich zum O2o-Logo, oder?

Frühjahrsputz begonnen. Schon seit einigen Monaten habe ich Entwürfe und ein rohes statisches Layout entworfen, das ich nun begonnen habe hier auf der Webseite einzubauen. An einigen Ecken und Kanten kann es noch etwas haken aber das Meiste sollte zumindest laufen. Feinschliff kommt nach und nach.  Da ich gerade im Entrümplungsfieber bin (weil: Nachmieter gesucht) habe ich mit dem neuen Aussehen auch intern mal aufgeräumt und veraltete Plugins und Erweiterungen (teilweise überflüssig, weil WordPress das nun von Haus aus kann), alte Code-Fragmente aufgeräumt und weggeschmissen.

Beim Aufsetzen einer Webseite auf ein einfaches CMS stand ich vor dem Problem, dass ich bestimmte Inhalte in Kategorien legen musste. Wenn die Kategorie allerdings (bis auf Weiteres) nur einen einzigen Artikel beinhaltet, ist es für den Besucher unschön, beim Aufruf der Kategorie aus der Navigation erst die Übersicht über alle Artikel (also den einen) angezeigt zu bekommen und noch einmal (per Klick) diesen Artikel aufzurufen. Darum habe ich mir einen Schnipsel zusammengebastelt, der in der Theme-Datei „archive.php“ prüft, ob es sich um eine Kategorie handelt…Continue Reading „WordPress als CMS (1): Kategorie leitet automatisch auf den einzigen Artikel“

Von Delicious zu Twitter

Ich nutze delicious. Ich nutze Twitter. Aber wie kann ich automatisch URLs, die ich in delicious speichere auch als Tweet veröffentlichen? Diese Frage habe ich mir schon einige zeit gestellt und bin jetzt zufällig über eine Lösung gestolpert: Ich nutze (jetzt auch) Friendfeed. Dort in den Konto-Einstellungen kann man folgendes einrichten: Somit werden alle Links, die ich bei delicious veröffentliche kurze Zeit später mit gekürzter URL bei Twitter gezwitschert.

Evernote – Wissen managen

Heute bin ich über die Software Evernote gestolpert. Glücklicherweise konnte man sich heute – zum Jubiläum (1 Millionen Notizen) – ohne Einladung anmelden, was ich auch gleich getan habe. Schon die Beschreibung des Funktionsumfanges und die Einführungsvideos ließen einiges erwarten. Was macht EVENOTE? Auf der Webseite schreiben die Macher: Evernote allows you to easily capture information in any environment using whatever device or platform you find most convenient, and makes this information accessible and searchable at anytime, from anywhere. Texte und Fotos können im Webbrowser einfach markiert und können dann per…Continue Reading „Evernote – Wissen managen“

Es gibt eine Reihe von Diensten und Tools, die den Download von YouTube-Videos ermöglichen. Jetzt gibt es einen Dienst, der das Ganze noch wesentlich vereinfacht und keine zusätzliche Software benötigt. Die URLs zu den Videos lauten immer etwa so: http://youtube.com/watch?v=q5lzMpsiSKw Ergänzt man die URL um „mp4“ wird dadraus http://youtubeMP4.com/watch?v=q5lzMpsiSKw Auf dieser Seite bekommt man – nach kurzer Wartezeit – einen Link zum Download der Video-Datei. man darf sich von den unzähligen chinesischen Schriftzeichen nicht abschrecken lassen. Unter „Downloadlink ist here“ noch „Ziel speichern unter…“ wählen…Continue Reading „YouTube-Videos zum einfachen Download“