Die Ente quakt nicht mehr

Cyberduck

Cyberduck ist das FTP-Programm meiner Wahl um auf diverse Server zugreifen zu können. ich brauche das eigentlich täglich.

Noch Ende 2007 habe ich am Rande mitbekommen, dass nach einem Update alle gespeicherten Passwörter verschwunden waren und neu eingegeben werden mussten. Also habe ich das ein wenig verfolgt und die betroffene Programmversion 2.8.2 nicht installiert.

Heute machte mich die Ente darauf aufmerksam, dass es die neue Version 2.8.4 gibt. Ich habe mich vergewissert, dass das Problem behoben wurde und die neue Version installiert.

Nach der zügigen Installation noch ein Neustart der Software (Achtung Windows-Benutzer: kein System-Neustart) und dann schnell wieder zum Server verbinden um die Projektpräsentation hochzuladen.

Bitte geben Sie das Passwort ein!

Der Schock saß tief. Jetzt haben die innerhalb von zwei neuen Releases den Fehler nicht behoben? Oder erst behoben (2.8.3) und dann wieder eingebaut?

In Mac OS werden die gespeicherten Passwörter in einem sog. Schlüsselbund gesichert, dass man aus dem Programmordner unter „Dienstprogramme“ findet.

In Cyberduck konnte ich in den Lesezeichen die Einstellungen vom Server nachschauen; also Server, Port, Benutzername.

Im Schlüsselbund kann man dann nach dem Server suchen. Ein Doppelklick darauf öffnet die gespeicherten Informationen, außer – selbstverständlich – dem Passwort.

Schlüsselbund.app

Klickt man auf „Kennwort einblenden“ wird man nach dem Root-Passwort gefragt, nach dessen Eingabe das Server-Passwort – in Reintext – angezeigt wird. Auf diese Weise kann man nach und nach alle Server wieder mit einem Passwort versehen und sich – gewohnt komfortabel – verbinden.

Bei meinen knapp 30 Lesezeichen war das natürlich schon eine aufwendigere Prozedur, die ich in Zukunft gerne vermeiden möchte.

Stefan Moeller Verfasst von:

Ein Kommentar

  1. Beatrice
    24. Februar 2009
    Reply

    Hallo Herr Moeller!

    Eigentlich wollte ich an meinem iBook die gesamte Prozedur durchgehen, wie Sie es oben beschrieben haben, bin auf „Kennwort einblenden“ gegangen, habe dann mein Root-Passwort eingegeben, bin jedoch dann anstatt auf „einmal einblenden“ oder „immer einblenden“ aus Versehen auf „nie einblenden“ gekommen – und nun ist das System sozusagen gegen mich selbst geschützt: ich kann noch nicht einmal mehr im oben angezeigten Feld „Kennwort einblenden“ anklicken (das Häkchen lässt sich nicht aktivieren).
    Wissen Sie zufällig, wie sich das wieder ändern lässt? Ich bin schon seit Stunden am Suchen im Internet, finde jedoch keinen Rat. Über Ihre Hilfe würde ich mich wahnsinnig freuen!
    Mit den besten Grüßen!

    Beatrice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.