Die Bahn streikt

Das ist erstmal völliger Humbug und doch hört man das in den letzten Tagen immer wieder. Nicht die Bahn sondern die Lokführer streiken. Und von denen auch nur jene, die nicht verbeamtet und Mitglied der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) sind.

„Ausgerechnet heute müssen die streiken“ dachte ich mir am Freitag morgen. Den ganzen Vormittag habe ich die Haltestellen-Abfahrtspläne beobachtet. Da hat es schon den einen oder anderen Ausfall von Aachen aus gegeben, aber selbst interaktive Karten (z.B. bei Spiegel Online) haben Aachen nicht aufgeführt.

Mir soll es recht sein. Nach der Vorlesung habe ich dann gleich die kostenlose Hotline (08000 996633) angerufen um dort zu erfahren, ob meine Bahn um 16:38 Uhr fahren würde. Nach einer kurzen Bandansage, die Informationen zur aktuellen verkündete wurde ich wirklich zügig und ohne grosse Wartezeit zu einem freundlichen Mitarbeiter durchgestellt, der mir schnell und unkompliziert mitteilte, dass die besagte Bahn fahren würde.

Am Bahnhof angekommen blieb das erwartete Chaos aus. Die Bahn aus Duisburg kam auf die Minute pünktlich an und fuhr dann auch – normal gefüllt wie immer – auch pünktlich um 16:38 Uhr ab.

Habe ich schon so oft gemeckert über die Bahn, bin ich froh, das die Reise im sonstigen Streik-Chaos perfekt geklappt hat.

Stefan Moeller Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.