Deutschland zeigt Flagge

Jahrelang haben wir auf dieses Großereignis gewartet. Jetzt ist die da, die FIFA-WM 2006 in Deutschland. Schon Monate vorher haben sich die Firmen überschlagen “was mit Fußball” zu machen und Deutschland entsprechend einzustimmen. Viele Menschen schienen eher genervt: “Ich kann diesen ganzen Fußballrummel nicht mehr ertragen.” und “Auf der CeBIT sind eher die Firmen aufgefallen, die mal nichts mit Fußball gemacht haben”.

Jetzt ist sie da, die WM. Ganz nah. Und Deutschland zeigt Flagge. Man fährt durch die Straßen und findet sich in einer schwarz-rot-goldenen Flaggenwelt wieder. Autos haben kleine Fähnchen in den Scheiben. Deutschland ist stolz und bekennt Farbe. Hüte, Schals und Flaggen in den Deutschland-Farben bestimmen derzeit das Stadtbild.

Sicher haben wir eine einschlägige Vergangenheit, die offensichtlich dazu geführt hat, den Patriotismus eher bedeckt und ruhig zu leben. Man kann aber doch auch patriotisch sein, ohne gleich als ausländerfeindlich gelten zu müssen, oder? Die Welt zu Gast bei Freunden! finde ich ein geniales Motto, wenngleich ich mit vielen anderen WM-Elementen (z.B. dieses komische Logo: Was ist das eigentlich genau betrachtet und Goleo) überhaupt nicht einverstanden bin.

Hoffen wir, dass sich die Krawallmacher, Hooligans und Neo-Nazis bedeckt halten und nicht die gute Stimmung im Land kaputt machen. Vielleicht bleibt ja auch nach der WM dieses Wir-sind-Deutschland-Gefühl bestehen und es wird nicht immer alles schlecht geredet.

Stefan Moeller Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.