Cluj in Rumänien

Ich war wieder mal in Rumänien genauer gesagt im Cluj-Napca. Alle Vorurteile oder Bedenken konnte ich ja schon bei meinem letzten Besuch komplett ausräumen. Diesmal haben wieder die schönen und interessanten Dinge einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Ein paar rumänische Wörter kannte ich ja schon vom letzten Mal, zum Beispiel:

  • Noroc – heißt „Prost“ (Achtung: Das rumänische Wort“prost“ hHeißt übersetzt „schlecht“)
  • pofta bunÄ – heißt „Guten Appetit“
  • multumesc oder kurz merci – Danke
  • La revedere – Auf Wiedersehen

Nachdem ich das beim letzten Mal verpasst habe gab es diesmal einige traditionelle rumänische Gerichte oder Getränke:

  • Papanași [papanasch] am besten zu vergleichen vielleicht mit einem Krapfen, sehr mächtig aber sehr leckerer Nachtisch
  • VarzÄ à la Cluj [warsa] ein traditionelles Gericht seit dem 16. Jahrhundert mit Reis Hackfleisch und Kohl oder Kraut
  • ȚuicÄ [tschuika] darf nicht fehlen: ein Schnaps Nacht
Stefan Moeller Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.